Die Sozialakademie

Objavljeno: 24. marca 2008

no image

Bestimmung: Die Sozialakademie ist verantwortlich für Ausbildung, Forschung und Kultur. Außerdem schafft sie Raum für Jugendliche und Erwachsene, die sich für gesellschaftspolitisch verantwortungsvolles Handeln im Bereich der

  • Sphäre der Öffentlichkeit,
  • Privatsphäre,
  • Handelssphäre und der
  • Sphäre der Zivilgesellschaft einsetzen.

Vision: Die Sozialakademie beeinflußt mit seinen elitären Lehrkräften wesentlich das gesellschaftliche Leben in Slowenien und ist somit von nationaler Bedeutung.

Die Lehranstalt der Sozialakademie hat mehrere Organisationseinheiten und  steht auf drei Säulen:

  • Ausbildun
  • Forschung
  • Kultur

Die Sozialakademie wurde 2004 formell von drei Vereinen gegründet: Mladinski ceh, Društvo za trajne človekove vrednote Perennia und dem Katholischen Akademikerverband Sloweniens

Aktivitäten, die an der Lehranstalt der Sozialakademie im Jahr 2008 durchgeführt werden:

  • Studium an der Sozialakademie,
  • Bildungsseminare,
  • Kultur- und Bildungsabende,
  • Philocafés,
  • Publikationen,
  • Programme mit Bildungspromotion,
  • Programme mit Wirtschaftspromotion,
  • Organisation von Kulturveranstaltungen und Wettbewerben,
  • Internationale Aktivitäten und
  • Arbeitnehmerfragen

Einige Aktivitäten wurden schon vor der formellen Gründung der Lehranstalt von den einzelnen Gründungsvereinen organisiert und durchgeführt. Inzwischen wird versucht das Grundprogramm, das Studium an der Sozialakademie hervor zu heben. Das Studium hat eine mehr als 10-jährige Tradition und wurde vom Katholischen Akademikerverband Sloweniens betrieben.

Der Begriff Sozialakademie ist eigentlich inkorrekt. Besser beschreiben würde es der Begriff Gesellschaftsakademie. Der Terminus »Sozial« wurde aber wegen der Wiederekennbarkeit beibehalten.


Komentiraj prispevek!

Vaš e-naslov ne bo objavljen.

Back to Top ↑

UA-42404711-1